Bürgergespräch im Markwald – Café des Mesa-Marktes

Beim Bürgerdialog im November wurde die Nahversorgung im Markwald angesprochen und ich versprach, ein Treffen mit der Geschäftsführung des Mesa-Marktes und allen interessierten Bürgerinnen und Bürger zu organisieren. Dieses Versprechen habe ich gehalten. Zahlreiche Interessierte kamen am 14.02. im  Markt zusammen.

„Es ist mir besonders wichtig, einen Einkaufsmarkt im Markwald zu etablieren, ist er doch gerade für die ältere Bevölkerungsgruppe eine wichtige und fußläufig erreichbare Einrichtung.“ so führte ich aus.

Das Angebot zum Dialog wurde intensiv genutzt, viele Fragen, Anregungen und Wünsche wurden an die Geschäftsführung gerichtet, die versprach auch weiterhin auf die Kundenbedürfnisse einzugehen. So wurde das Sortiment schon in den letzten Wochen bedarfsgerecht erweitert, was einige Anwesende bestätigten.

Die Markwälder haben in der Ulmenstraße derzeit die Möglichkeit, neben Gütern des täglichen Bedarfs mit frischem Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch im Mesa-Markt auch frische Backwaren oder Schreibwaren in den Läden zu kaufen oder die Post-Agentur zu nutzen.

Alle Beteiligten verständigten sich darauf, den gemeinsamen Weg fortzusetzen und zu einem weiteren Treffen in rund drei Monaten zusammen zu kommen. Die Organisation des Treffens habe ich erneut zugesagt.